Freie evangelische Gemeinde Witten, Goltenkamp 2 / Ecke Bodenborn,
Telefon 02302/2772541, Gottesdienste sonntags 9.30 und 11.00 Uhr

 
Für Menschen ab 55

Für Menschen ab 55

Auch für Senioren bietet unsere Gemeinde ein abwechselungsreiches Programm. Friedhelm Freudewald gibt dazu nähere Informationen. Herr Freudewald, für wen ist der Seniorenkreis gedacht?

Für ältere Menschen ab 50 oder 55. Viele treten ja in diesem Alter in den Vorruhestand, sind also nicht mehr im aktiven Berufsleben und meistens auch nicht mehr in Familienpflichten eingebunden und haben Zeit, sich am Nachmittag zu treffen.

Gerade für sie ist es wichtig, sich auszutauschen, im Glauben lebendig zu bleiben, Freude zu erleben – und dazu gehört, dass man Gemeinschaft hat. Im Alter, wenn die Kinder erwachsen sind, besteht sehr leicht die Gefahr, dass man sich zurückzieht, einsam wird. Der Seniorenkreis ist deshalb eine ganz wichtige Gruppe.

Wann kommt der Seniorenkreis zusammen?

Wir treffen uns alle vierzehn Tage, jeweils mittwochs, von 15.30 Uhr bis etwa 17.00 Uhr. Wer nicht selbst mit dem Auto oder mit dem Bus fahren kann, wird abgeholt und wieder nach Hause gebracht.

Und welche Themen stehen dann auf dem
Programm?


Einmal Bibelauslegungungen – z. B. zu „Hiob“ oder „Frauen unter dem Kreuz“. Auch andere Themen sind uns wichtig. Etwa ein Blick in die Kunst oder in die Natur: durch Ausflüge, Dias, Videofilme. Aber auch Lebensbilder (z. B. von Jochen Klepper, Hermann Heinrich Grafe, Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf, Fritz von Bodelschwingh) und gesellschaftliche Themen, wie „Umgang mit Menschen islamischen Glaubens“ stehen auf dem Programm. Und dann bieten wir auch Informationen und Beratungen an zu Fragen wie: „Was ist, wenn ich pflegebedürftig werde?“, „Wie fasse ich mein Testament ab?“ oder „Wie kann ich mich im Alter gesund ernähren?“

Und wer bereitet das alles vor?

Wir haben ein Vorbereitungsteam von ca. acht Mitarbeitern. Ich bin der Ansprechpartner. Jedes halbe Jahr treffen wir uns, um zu überlegen, welche Themen wir in den nächsten Monaten behandeln wollen und stellen ein Programm zusammen. Erfreulich ist der Ideenreichtum des Teams und die Vielfalt der vorgeschlagenen Themen. Meistens sind diejenigen, die das Thema vorgeschlagen haben, auch bereit, den Vortrag zu halten, Dias zu besorgen...

Wie verläuft ein solcher Seniorennachmittag?

In der Regel treffen wir uns bei Kaffee und Kuchen. Am Beginn steht immer eine Andacht oder Besinnung. Danach werden die persönlichen Dinge ausgetauscht und dafür gebetet: Krankheitsfülle und freudige Erfahrungen.

Es ist uns sehr wichtig, dass wir teilnehmen an Freud und Leid im Leben der einzelnen, und dass der unter den Belastungen des Älterwerdens oft gefährdete Glaube nicht Schiffbruch erleidet. Darum heißt unser Motto ganz bewußt: „Jeden Tag ein Loblied mehr!“

Ist der Seniorenkreis also eine geschlossene Gruppe?

Nein! Der Seniorenkreis ist zwar eine beständige, stabile Gruppe von über 30 Personen – manchmal sind wir sogar 40 und mehr. Aber wer selbst gerne kommt, bringt auch Nachbarn und Freunde mit. Deshalb haben wir immer wieder Gäste bei uns. Wir freuen uns über jeden, der kommt – und wiederkommt!

Eine gute Möglichkeit, den Seniorenkreis kennenzulernen, sind auch unsere Tagesausflüge.

Wie oft finden solche Ausflüge statt?

Jedes Jahr im Spätsommer. So waren wir z. B. schon im Bibelmuseum in Holland, im archäologischen Park in Xanten, wir haben das Theologische Seminar in Ewersbach besucht... oder eine Fahrt ins Corveyer Land gemacht – auf den Spuren der Dichterin Annette von Droste Hülshoff.

Außerdem verbringen wir alle zwei Jahre als Seniorenkreis gemeinsam eine Freizeit-Woche in Solingen-Aufderhöhe. Die Unterbringung in der Bibelschule Bethanien ist sehr schön. Dabei beschäftigen uns interessante Themen wie z. B. das Alter und das Bejahen der Schmerzen, die oft damit verbunden sind. Das Erstaunliche ist aber, dass Senioren durchaus sehr fröhliche Menschen sind. Wir haben bei der Freizeit immer einen bunten Abend. Da gibt es viel zu lachen und es ist großartig zu sehen, welche Talente die einzelnen da entwickeln.

Vielen Dank für dieses Gespräch, Herr Freudewald.

Für Menschen ab 55

Für Menschen ab 55

Seniorenkreis im Oktober und November 2017

Mittwochs, 15:30 Uhr
alle 14 Tage

E-Card schicken...

Mittwoch, 11.10., 15:30 Uhr
Erntedank
mit Kristina und Dieter Hugo
E-Card schicken...

Mittwoch, 25.10., 15:30 Uhr
Gott erhört Gebet – Missionsarbeit unter Sinti in Deutschland
mit Dagmar Reiter
E-Card schicken...

Mittwoch, 8.11., 15:30 Uhr
Ein Nachmittag mit unserm Pastor (Abendmahl)
mit Martin Plücker
E-Card schicken...

Mittwoch, 22.11., 15:30 Uhr
Gottesbilder
mit Dieter Martschinke
E-Card schicken...


iCal-Abo Alle Seniorenkreis-Termine abonnieren.
ics-Datei Seniorenkreis-Termine als Kalender-Datei (ics) laden