Rückblick zum FrauenAbend – Achtsam von A-Z

Beim vergangenen Frauenabend am 11. November drehte sich alles um das Thema Achtsamkeit: von gemütlicher Dekoration, über achtsam aufgespießtes Essen, einladenden Gesprächsimpulsen bis hin zu praktischen Übungen.
„Frauen, die sich unterhalten, unterbreche ich ungern“, begrüßt Moderatorin Kerstin Grimm die Frauen und lädt ein, auf ein Interview zu hören. Zwei Frauen erzählen, wie sie durch Krankheit und Dauerstress gelernt haben, achtsamer zu sein. Den praktischen Tipps – wie zum Beispiel von 39 herunterzählen oder bewusst ein Stück weiter weg von der Arbeitsstelle zu parken – hören die 40 Frauen an dem Abend gespannt zu. Auch, dass Glaube und Achtsamkeit sich alles andere als ausschließen, bezeugen die beiden: in allen Übungen ist es für sie Jesus, den sie an erste Stelle setzen.
Eine der anwesenden Frauen schaute sich im „nebenan“ um und fasste treffend zusammen: „Was für ein gemeinschaftsstiftender Abend!“
Save the date: Der nächste Frauenabend zum Thema „Freiheit“ findet am 24. Februar statt.