Wo bist du, Gott des Friedens? – Teil II

Gottesdienst am 17.12.2023

Ein Blick in die leidvollen Nachrichten erzeugt bei vielen Menschen den Eindruck, dass wir als Einzelne im Großen und Ganzen der Weltgeschichte keine wirklich bedeutende Rolle spielen. Leicht folgern viele Menschen daraus, dass sie zur Situation in unserer Welt nichts beizutragen haben. Pastor Rico Otterbach zeigt in seiner Predigt zum Lobgesang des Zacharias aus Lukas 1,67-79, dass Gott sowohl das große Ganze, als auch unsere kleinen menschlichen Geschichten wichtig sind und das Gott Menschen gebraucht, die das selbst kaum für möglich gehalten hätten.

Wer die Lieder mitsingen möchte, findet alle Liedtexte unter diesem Link. Einfach hier klicken – oder den QR-Code einscannen.
Das Passwort lautet: fegwitten