Vom Wind der Freiheit (2)

Gottesdienst am 24.7.2022

Der Wind der Freiheit, von dem Paulus in Römer 8 schreibt, geht über das irdische Leben hinaus. Paulus beschreibt unsere Schöpfung und die Menschheit als gefangen in Vergänglichkeit. Eines Tages wird die Herrlichkeit Gottes aber vollends sichtbar werden und damit endgültige Freiheit erfahrbar. Doch bis dahin befindet sich die Schöpfung in einem Wartezustand. Ums Warten und eine Hoffnung, die das Warten erleichtert, geht es in dieser Predigt von Pastorin Anja Ströhmann über Römer 8,18-25.

Urheberhinweis und Copyrights der vorgetragenen Lieder:
Nutzung ausschließlich im Rahmen der SongSelect® -Nutzungsbedingungen. Alle Rechte vorbehalten. www.ccli.com; CCLI-Lizenznummer 2245484