Home /
Es werde Licht! Ebenfalls vom Schweizer Künstler Karl Imfeld wurde das Glasfenster geschaffen. Besonders gut und eindrucksvoll ist es in den sonnigen Mittagsstunden zu sehen, wenn das Bild ständig „neu geschaffen“ wird. Drei Dimensionen kennzeichnen dabei dieses Kunstwerk. Von außen betrachtet, wirkt es beinahe so unscheinbar wie ein normales Fenster. Man muss schon hereinkommen, um [...]
Menschenfischer Das Relief „Die Menschenfischer“ am Treppenaufgang im Foyer gegenüber der Eingangstür wurde im Auftrag der Freien evangelischen Gemeinde geschaffen. Karlheinz Urban, Wittener Künstler und damaliges Gemeindemitglied, hat es zum Neubau des Gemeindezentrums 1978 künstlerisch gestaltet. Platziert war es ursprünglich auch im Eingangsbereich, der allerdings damals noch durch das „Café4U“ im Untergeschoss führte. Dort ist [...]
„Die Liebe hört niemals auf. Prophetisches Reden hat ein Ende, Zungenrede verstummt, Erkenntnis vergeht. Denn Stückwerk ist unser Erkennen, Stückwerk unser prophetisches Reden; wenn aber das Vollendete kommt, vergeht alles Stückwerk. Als ich ein Kind war, redete ich wie ein Kind, dachte wie ein Kind und urteilte wie ein Kind. Als ich ein Mann wurde, [...]
Geheimzeichen Fisch Die Christen in den ersten Gemeinden, zum Beispiel in Rom, hatten ihr Bekenntnis zu Jesus Christus als Gottes Sohn und Erlöser der Welt in eine geheime Abkürzung verwandelt. Sinnvoll, weil Christsein damals lebensgefährlich war. So entstand der Fisch als Symbol. Die Anfangsbuchstaben des Wortes Fisch auf griechisch Ι−Χ−Θ−Ψ−Σ entsprechen genau dieser Aussage: Ιεσυς [...]
Beziehungen bauen Von außen bietet das Gebäude sehr verschiedene An- und Einsichten. Vor allem die Rückseite zum Parkplatz ist ein wirkliches Schmuckstück. Die klare Linienführung und der Kontrast von kleinen quadratischen Fenstern zur riesigen geschwungenen Glasfläche geben dem ganzen Haus ein eigenes, charakterstarkes Gesicht. Die Offenheit, die sich im Innenbereich fortsetzt und über zwei Etagen [...]
Kopf hoch: Hoffnung! Die Materialien wurden vom Künstler bewusst so gewählt: vergängliche Temperafarben direkt auf die Wand aufgebracht und Holz, das mit echtem Blattgold versehen ist und dem Bild einen dauerhaften, fast überirdischen Glanz verleiht. Im Auftrag der Gemeinde schuf Karl Imfeld dieses Werk für die Stirnwand des Saales mit Platz für das Geschehen auf [...]