Station 4: Petrus weinte bitterlich

Home / Passion 2021 / Station 4: Petrus weinte bitterlich

Die Männer nahmen Jesus fest, führten ihn ab und brachten ihn in das Haus des Hohepriesters. Petrus folgte in einiger Entfernung. In der Mitte des Hofes brannte ein Feuer, um das sich einige Leute versammelt hatten. Petrus setzte sich mitten unter sie. Ein Dienstmädchen sah Petrus dort im Schein des Feuers sitzen. Sie musterte ihn aufmerksam und sagte: »Der da war auch mit ihm zusammen!« Petrus stritt das ab und sagte: »Ich kenne ihn gar nicht, Frau!« Kurz darauf sah ihn jemand anderes und sagte: »Du gehörst auch zu denen! «Aber Petrus erwiderte: »Mensch, ich doch nicht!« Etwa eine Stunde später behauptete ein anderer: »Ganz bestimmt gehört er zu denen! Er kommt doch auch aus Galiläa.« Aber Petrus stritt es wieder ab: »Mensch, ich weiß überhaupt nicht, wovon du sprichst. «Im selben Moment, während er noch redete, krähte ein Hahn. Der Herr drehte sich um und blickte Petrus an. Da erinnerte sich Petrus an das, was der Herr zu ihm gesagt hatte: »Noch bevor heute der Hahn kräht, wirst du dreimal abstreiten, mich zu kennen.« Und Petrus lief hinaus und weinte heftig.

Lukas-Evangelium Kapitel 22, Verse 54 bis 62, zitiert nach „BasisBibel. Altes und Neues Testament“, © 2021, Deutsche Bibelgesellschaft Stuttgart

Anmerkung:

Petrus hatte Jesus versprochen, immer zu ihm zu stehen. Und genau das hat er in dieser schwierigen Situation nicht geschafft. Er ist von sich selbst enttäuscht. Und Jesus? Er schaut ihn einfach nur an.

Er hatte gar nicht erwartet, dass Petrus stark bleibt. Er hatte es sogar vorausgesagt. Und er schaut ihn an. Und er liebt ihn.

Persönliche Fragen:

Gibt es in Ihrem Leben Bereiche, in denen Sie von sich enttäuscht sind?

Zusage: Jesus schaut Sie/Dich an und er liebt Sie/Dich und er mag Sie/Dich.

Aber Gott beweist seine Liebe zu uns dadurch, dass Christus für uns gestorben ist. Damals waren wir noch Sünder*. (Römer 5, 8)

*Sünder: Mensch, der sich von Gott abwendet und seinen Willen misssachtet.

Interesse an Fragen des Glaubens? Dann sprechen Sie uns an:

Anja Ströhmann, Pastorin der Freien evangelischen Gemeinde Witten, anja.stroehmann@feg.de, Tel. +49 2302 93726

Andreas Schlüter, Pastor und Leiter des Referats „Junge Generation“ von FeG Deutschland sowie Mitglied der erweiterten Gemeindeleitung der FeG Witten, andreas.schlueter@feg.de, +49 2302 93730

Weitere Informationen zur Freien evangelischen Gemeinde in Witten finden sie hier auf dieser Website und über die FeG-Witten-App.

#