Ukrainische Kinder unterstützen

Ich lerne Deutsch, du lernst Deutsch, er/sie/es lernt Deutsch, wir…
Mit solchen Konjugationen beschäftigen sich ab und zu die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hausaufgabenhilfe, in der einige Mitglieder und auch Freunde unserer Gemeinde engagiert sind.
Mit dieser Idee – einer Hausaufgabenhilfe für Kinder, die aus der Ukraine geflüchtet sind und nun hier in unserem Stadtteil wohnen – haben wir im Mai gestartet. Diese Arbeit ist dynamisch und so hat sich gerade zuletzt etwas verändert.

Denn mittlerweile sind die wöchentlichen Treffen am Mittwoch- und Freitagnachmittag in der Merianstraße zu einem spielerischen Deutsch lernen geworden, da die Kinder keine Hausaufgaben mitbringen. Wir spielen am liebsten Memory oder bilden Sätze mit Würfelspielen.

Was uns gerade bewegt, ist, dass wir die Gruppen etwas angepasst haben und nach den Herbstferien aufgrund der großen Nachfrage eine eigene Gruppe für Vorschulkinder starten möchten.
Wir suchen nun 1-2 Personen, Jugendliche oder Erwachsene, die unser Team unterstützen.
Wenn du dir das vorstellen kannst, Fragen hast oder dir die „Hausaufgabenhilfe“ mal anschauen möchtest, melde dich gerne bei Sarah Otterbach per Email sarah.otterbach@feg.de oder ruf sie gerne an: 02302/2772542.